Was ist Psychotraumatherapie?


Sie behandelt die Auswirkungen traumatischer Ereignisse. Die aus diesen Ereignissen resultierenden schmerzlichen Verlusten und seelischen Erschütterungen führen  zu negativen seelischen Folgen. Mit der Traumapsychotherapie können traumatische Erfahrungen bearbeitet und  Traumafolgestörungen gelindert oder geheilt werden.

Die Therapie ist in drei Phasen gegliedert:

  • Stabilisierung
  • Traumabearbeitung
  • Integration

Das Psychotrauma ist eine seelische Wunde die auf einzelne oder mehreren traumatischen Erlebnissen zurückgeht, dei denen der Mensch sich in extremer Angst,  Hilflosigkeit und Überforderung befand. Bei 20 % der Betroffenen kommt es zu Posttraumatischen Belastungsstörungen.